Kann´s losgehen?

Immer für dich da!

oder die 0177 / 7127472 wählen
hp-terrassenbelag-heizung-sanitär-herne-bogdanis-mrowicki

Terrassenbelag Wissen17. Mai 2022

Planst du gerade eine Terrasse und weiß nicht, welcher Terrassenbelag der Richtige ist? Eine Terrasse ist ein Ort zum Entspannen. Darum muss der Terrassenbelag sorgfältig ausgesucht werden. Heute zeigen wir dir einen Terrassenbelag Überblick für deine Terrasse und nennen dir am Ende unseren Favoriten.

Inhaltsverzeichnis

WPC Terrassenbelag

Die Abkürzung WPC rührt aus dem Englischen her und heißt „Wood-Plastic-Composite“. Auf gut Deutsch heißt das, dass der WPC Terrassenbelag ein Gemisch aus Kunststoff und Holzfasern ist. Da es recyclebar ist, tust du der Umwelt noch etwas Gutes.

Wenn du für deine Terrasse einen einheitlichen Farbton wünschst, ist der WPC Terrassenbelag eine optimale Wahl. Es ist zudem wetterfest, rutschhemmend und splittert nicht. Barfuß auf der Terrasse rumlaufen ist also kein Problem.

Der einzige Nachteil hierbei ist, dass du sie regelmäßig pflegen musst, wenn du ein Verblassen der Farbe vermeiden möchtest.

Terrassenbelag aus Holz

Holz wirkt natürlich, warm und gehört zu einer der beliebtesten Terrassenbeläge. Auch hier läuft es sich barfuß angenehm. Allerdings können Splitter ein Problem werden, aber das kommt auf das Holzart und die Verarbeitung an.

Da Holz ein lebendiges Material ist, benötigt es mehr Pflege. So muss es regelmäßig mit Holzöl behandelt werden. Auch solltest du bei Regen vorsichtig sein. Denn es besteht Rutschgefahr.

Naturstein Terrassenbelag

Naturstein Terrassenbeläge werden vor allem für ihre robuste und pflegeleichte Eigenschaft geschätzt. Einmal ordentlich und fachgerecht gelegt, wirst du ziemlich lange Freude dran haben. Wenn du dir einen eleganten und mediterranen Look wünschst, sind Naturstein Terrassenbeläge die richtige Wahl für dich.

Das Fliesen der Terrasse mit Naturstein ist allerdings anspruchsvoller. Zudem solltest du dir im Klaren sein, dass es optisch auffällt, falls du mal einen Teil des Terrassenbelags austauschen musst. Das ist normal und liegt in der Natur des Materials. Auch solltest du dich über eine Imprägnierung der Terrasse Gedanken machen, um unschöne Flecken zu vermeiden.

Beton Terrassenbelag

Die Beton Optik hat mittlerweile ihren schlechten Ruf abgelegt. Richtig eingesetzt kann auch Beton Terrassenbelag für ein Wohlfühlgefühl sorgen und kann sogar mit Naturstein konkurrieren. Allerdings ist Beton wesentlich günstiger, vergleichsweise genauso pflegeleicht und punktet sogar in der Langlebigkeit.

Unser Favorit – Fliesen aus Feinsteinzeug

Fliesen sind bisher nur aus Küchen und Bad bekannt. Mittlerweile kannst du Fliesen aber überall verlegen. Für die Terrasse gibt es sogenannte Outdoorfliesen, die meistens aus Feinsteinzeug bestehen. Dieses Material eignet sich unserer Meinung nach am besten, weil es durch seine dichte Struktur robust und wetterfest ist. Denn es nimmt kaum Wasser auf. Frost und Rutschgefahr sind daher kein Problem.

Die Pflegeleichtigkeit von Fliesen ist ein großer Punkt, auf den wir schwören und den unsere Kunden sehr schätzen. Laub und Dreck einfach mit einem Wischmob saubermachen und fertig ist die Terrasse fürs nächste Grillen.

Fliesen sehen langweilig aus? Bestimmt nicht. Du willst deine Terrasse natürlich holzig gestalten? Oder mediterran im steinigen Look? Fliesen gibt es in jeglicher Optik. Bei unserem Fliesenpartner D+B Fliesenparadies zeigen wir dir vor Ort geeignete Terrassenbeläge, damit du sie optisch und haptisch erleben kannst.

Hier kannst du dir unsere Fliesenarbeiten ansehen: zu Fliesen Arbeiten gehen.

Wenn du fähige Fliesenleger suchst, kannst du uns gerne kontaktieren.

Dein Heizung Sanitär Herne Team

Share on facebook
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email