Kann´s losgehen?

Immer für dich da!

oder die 0177 / 7127472 wählen

Richtig heizen15. Dezember 2021

Es ist winterlich kalt geworden. Die Heizungen laufen auf Hochtouren oder zumindest sollten sie. Welche Probleme bei Heizungen aufkommen, wie diese behoben werden und wie das richtige Heizen und Lüften im Winter funktioniert – das sind alles Anfragen unserer Kunden, die uns vermehrt erreichen.

Wir stellen für Sie einen guten Überblick zusammen.

Inhaltsverzeichnis

Heizung wird nicht warm

Heizung entlüften

Eines der häufig auftretenden Probleme ist, dass die Heizung einfach nicht warm wird. Oftmals ist sie nur unten warm, oben aber kalt. Die Ursache liegt oftmals daran, dass sich Luft in der Heizung befindet. Ein Gluckern aus dem Heizkörper kann auch ein guter Hinweis sein.

Sie müssen jetzt die Heizung entlüften. Nehmen Sie dazu eine kleine Auffangschüssel, falls Wasser austreten sollte, und einen speziellen Heizungsentlüftungsschlüssel, den Sie in jedem Baumarkt finden. Das Entlüftungsventil finden Sie am Ende einer Heizung. Wenn Sie diesen mit dem Heizungsentlüftungsschlüssel vergleichen, wissen Sie, ob Sie hier richtig sind. Drehen Sie das Ventil vorsichtig auf. Tritt sofort Wasser aus, verschließen Sie das Ventil wieder. Hier befindet sich keine Luft im Heizkörper.

Thermostatventil klemmt

Liegt das Problem nicht in der Entlüftung, muss als nächstes das Thermostatventil geprüft werden. Denn darin befindet sich ein beweglicher Stift, der unter Umständen klemmt und so das Problem verursacht. Dazu müssen Sie den Thermostatkopf abschrauben, ggf. eine Rohrzange zu Hilfe nehmen.

Anschließend prüfen Sie den Stift (Ventilspindel). Normalerweise ragt er bis zu 5 mm heraus. Tut er es nicht, drücken Sie vorsichtig drauf. Manchmal löst er sich dann. Falls er festsitzt, kann es mit leichten Schlägen oder geeignetem Schmieröl gelöst werden.

Falls keiner der Erste-Hilfe-Maßnahmen funktionieren, können Sie unser Heizung Sanitär Herne Team anfordern. Bei akuten Heizungsproblemen können Sie auch gerne unser 24 Stunden Notdienst für Herne und Umgebung kontaktieren: 0177 7127472. Hier erfahren Sie mehr über unseren Rund-um-die-Uhr Service: 24 Stunden Notdienst.

Richtig Heizen im Winter

Unser Heizung Sanitär Herne Team hat einige Tipps zum richtigen Heizen im Winter, die wir Kunden gerne mitgeben. Damit wird nicht nur das Heizpotenzial voll ausgeschöpft, sondern es kann auch bares Geld gespart werden.

  • Die Heizung darf nicht mit Möbelstücken oder ähnlichem zugestellt werden
  • Nicht übertrieben heizen – d.h. dass es im Raum nicht dringend 30 Grad sein muss. Üblicherweise werden Wohnräume zwischen 18-20 Grad und Bad zwischen 22-24 Grad erwärmt
  • Fenster im Winter nicht auf Kipp lüften, sondern in regelmäßigen Abständen stoßlüften. Richtiges Lüften verhindert Schimmelbildung
  • Zum richtigen Heizen im Winter gehört noch, Fenster und Türen auf Dichtigkeit zu prüfen
  • Prüfen Sie, ob hinter dem Heizungskörper gedämmt werden muss. So ist dies beispielsweise bei bodentiefen Fenstern sinnvoll
  • Nachts die Vorhänge zuziehen und / Rollläden runterlassen. So verbleibt die Wärme im Raum und verfliegt nicht. Bis zu 20 % an Heizenergie kann gespart werden

Werden die Räume trotz allem nicht richtig warm, muss geprüft werden, ob die Heizanlage nicht zu alt ist.

Gerne können Sie in diesem Falle auf unser Heizung Herne Team zählen. Wir prüfen die aktuelle Heizanlage. Bei Bedarf beraten wir Sie auch gerne über für Sie geeignete Heizanlagen (Brennwertkessel wie Pelletheizung, Gas Brennwertheizung etc) und unterschiedliche Finanzierungsoptionen (Heizung mieten statt kaufen).

Ihr Heizung Sanitär Herne Team

Share on facebook
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email